Glossar E-Mail

Zurück zum Index

Die E-Mail ist der älteste und meist genutzte Internet Dienst. E-Mail steht dabei für „electronic Mail“ und wird zum Austausch digitaler Nachrichten verwendet.
Diese besteht aus einem E-Mail Header - dem Kopf -, und einem E-Mail Body - dem eigentlichen Inhalt.

Die E-Mails werden heute vorwiegend per SMTP und IMAP 4 oder POP 3 übertragen. Die zur E-Mail dazugehörigen Absender- oder Empfänger-Adressen sehen folgendermaßen aus: info@mail.de. In diesem Beispiel ist „info“ der so genannte Local-Part und „mail.de“ der so genannte Domain-Part.

Die Kommunikation via E-Mail besteht aus mehreren Komponenten: Mail User Agents, Mail Transfer Agents und Mail Delivery Agents.
Die Mail User Agents sind die bekannten E-Mail Clients und dienen zum Lesen, Verfassen, Versenden und Empfangen von E-Mails. Mail User Agents können untereinander nicht kommunizieren. Wird also eine E-Mail über einen Mail User Agent versendet, gelangt diese zunächst zu einem Mail Transfer Agent (kurz: MTA). Dies ist typischerweise ein SMTP-Server, der E-Mails entgegen nimmt und weiterleitet. Sollte die Empfänger Adresse nicht zum selben Domain-Part der eigenen E-Mail Adresse gehören, wird die E-Mail zu dem MTA weitergeleitet, der für den entsprechenden Domain-Part verantwortlich ist und dort weitergeleitet zum Mail Delivery Agent (kurz: MDA). Dies ist typischerweise ein IMAP- oder POP 3-Server auf den via Mail User Agent des Empfängers zugegriffen werden kann.

Hilfe