Nachrichten

Adressbuch

Konto

Systemverhalten von Newslettern und als SPAM markierten Nachrichten

Standardmäßig ist für eingehende Newsletter und für Nachrichten, die Sie als SPAM markieren, ein bestimmtes Systemverhalten festgelegt. Hier erfahren Sie, wie Sie dieses Verhalten Ihren Bedürfnissen nach optimieren können. Sie finden die beschriebenen Einstellungen im Einstellungsmodus unter "nachrichten/e-mail/newsletter & spam"

Systemverhalten bei eingehenden Newslettern

Standardmäßig ist in den Einstellungen definiert, dass Nachrichten, die vom mail.de SPAM-Schutz als Newsletter klassifiziert wurden, in den Systemordner "newsletter" verschoben werden. Wenn Sie dieses Verhalten nicht wünschen, so brauchen Sie lediglich das Häkchen aus der betreffenden Checkbox zu entfernen und die Änderung speichern. Sobald das Häkchen entfernt wurde, werden alle eingehenden Newsletter in den Posteingang geleitet.

Möchten Sie jedoch lediglich für einen bestimmten Newsletter ein anderes Verhalten, so lassen Sie das Häkchen gesetzt und definieren ganz einfach unter "nachrichten/regeln" eine Ausnahme hierfür:

In diesem Beispiel wird eine Ausnahme für den Newsletter von "newsletter@muster.de" erstellt, welche bewirkt, dass alle eingehenden Newsletter von der E-Mail Adresse newsletter@muster.de in den Ordner "muster.de" geleitet werden.

Bitte beachten Sie, dass jeder Newsletter-Ausnahme-Regel immer als letzte Aktion "keine weitere Regel anwenden" hinzugefügt werden muss!

Verhalten von als SPAM markierten Nachrichten

Sie markieren eine Nachricht als SPAM, wenn diese von Ihnen in den Ordner "spam" über die betreffende Schaltfäche oder per Drag & Drop verschoben wird, oder wenn Sie eine oder mehrere Nachrichten auswählen und auf die Schaltfläche "spam" klicken.

Standardmäßig werden alle von Ihnen als SPAM markierten Nachrichten in den Ordner "spam" verschoben. Der Absender einer solchen E-Mail wird vom System auf eine Spam-Liste gesetzt und jede weitere Nachricht von diesem Absender wird zukünftig automatisch in "spam" verschoben.

Verschieben Sie eine Nachricht aus dem Ordner "spam" in ein ein anderes Verzeichnis, wie zum Beispiel den Posteingang, dann wird der Absender automatisch wieder von der Spam-Liste gelöscht. Ausnahme bildet hierbei lediglich das Verschieben einer Nachricht von "spam" in den "papierkorb". Sie können die Spam-Liste selbverständlich jederzeit manuell bearbeiten und Absenderadressen von dieser löschen.

Bei Entfernung des betreffenden Häkchens wird die beschriebene Funktionalität deaktiviert.

Hilfe