Nachrichten

Adressbuch

Konto

Erstellen und Verwalten von POP3-Sammeldiensten

Haben Sie E-Mail Adressen anderer Anbieter und möchten die dort eingehenden Nachrichten bequem über Ihr mail.de Postfach verwalten, so brauchen Sie nur für diese jeweils einen POP3 Sammeldienst erstellen. Sie können bis zu 10 POP3 Sammeldienste gleichzeitig erstellen.

 

Tipp:

Wir empehlen anstelle eines POP3 Sammeldienstes die Einrichtung einer E-Mail Weiterleitung von Ihrem alten Posfach zu mail.de. Hier liegt der Vorteil darin, dass Nachrichten immer ohne Zeitverzug, sofort in Ihr mail.de Postfach zugestellt und nicht erst in einem bestimmten Zeit-Intervall gesammelt werden. Zudem können Sie auf weitergeleitete Nachrichten Server-Regeln anwenden, was mit gesammelten Nachrichten (POP3) nicht funktioniert.

Sammeldienst erstellen

Einen POP3 Sammeldienst können Sie im Einstellungsmodus unter "nachrichten/e-mail/POP3 Sammeldienst" erstellen. Hierzu geben Sie unter „Neuer Sammeldienst“ die betreffende E-Mail Adresse ein. Auf Basis der E-Mail Adresse schlagen wir Ihnen den passenden Anbieter vor. Stimmt der Vorschlag nicht mit Ihrem Anbieter überein, so können Sie aus der Liste den passenden Anbieter selbst wählen. Ist Ihr Anbieter nicht in der Liste aufgeführt, so wählen Sie „Anderer Anbieter“. In diesem Fall halten Sie bitte den Namen des POP3-Servers Ihres Anbieters bereit (in der Regel pop3.anbieter.de). Tragen Sie den Namen unter „Servername (POP3)“ ein. Geben Sie dann das Login-Passwort ein, welches Sie bei Ihrem Anbieter verwenden. Des weiteren können Sie definieren, ob Sie die gesammelten Nachrichten noch im Postfach Ihres Anbieters behalten wollen, in welchem Intervall nach neuen Nachrichten geprüft werden soll und in welchen Ordner die gesammelten Nachrichten zugestellt werden sollen. Setzen Sie einen Haken bei „E-Mails jetzt abrufen“, so wird der Sammeldienst nach erfolgreicher Erstellung sogleich gestartet. Bedenken Sie, dass hierbei nur die E-Mails aus dem Posteingang Ihres Anbieters gesammelt werden können. E-Mails aus anderen Odnern können nicht berücksichtigt werden.

 

Hinweis:

Die Verwendung von Umlauten in Passwörtern externer Anbieter (Ä,ä,Ü,ü,Ö,ö) kann beim POP3-Abruf dieser E-Mail Zugänge teilweise zu Problemen führen. Es empfielt sich, vor der Konfiguration eines POP3-Sammeldienstes, das jeweilige Passwort beim externen Anbieter derart zu ändern, dass auf Umlaute verzichtet wird.

Sammeldienst bearbeiten

Einen erstellten Sammeldienst können Sie selbstverständlich bearbeiten, indem Sie in der Liste einfach auf seinen Namen klicken. Nachdem Sie die gewünschten Änderungen unter „Sammeldienst bearbeiten“ vorgenommen haben, klicken Sie auf „Speichern“. Möchten Sie einen Sammeldienst deaktivieren oder löschen, so klicken Sie einfach auf die betreffende Schaltfläche bzw. Checkbox unter „POP3 Sammeldienste“ und bestätigen dieses mit Klick auf „Anwenden“.

Weitere Informationen

In der Liste unter „POP3 Sammeldienste“ können Sie stets das Datum und die Zeit der letzten Abholung ersehen. Zudem zeigt Ihnen der Status, ob der Sammeldienst fehlerfrei läuft (Anzeige in grün) oder ob es zu Störungen gekommen ist (Anzeige in rot). Sollte ein Sammeldienst über einen längeren Zeitraum einen roten Status aufweisen, so wird das System Sie über die Ursache per E-Mail informieren.

Hilfe